Gemeinsame Pressemitteilung zur Sitzung der LandesAstenKonferenz Niedersachsen am 7. April 2014

Gemeinsame Pressemitteilung der fünf Allgemeinen Studierendenausschüsse (AStA) der TU Braunschweig, der Uni Hannover, der Uni Lüneburg, der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und der Uni Vechta zur Sitzung der LandesAstenKonferenz Niedersachsen am 7. April 2014

In der Sitzung der LandesAstenKonferenz (LAK) Niedersachsen am 7. April 2014 ist auf Antrag des AStA der Uni Hannover über den Ausschluss des AStA der Uni Göttingen aus der LAK beraten worden. Dabei kam die nach der Satzung der LAK notwendige 2/3-Mehrheit der anwesenden Mitglieder zunächst nicht zustande.

Hintergrund ist die Wahl von zwei Mitgliedern studentischer Verbindungen aus Göttingen in den AStA der dortigen Universität. Der am 27. Februar 2014 gewählte Finanzreferent ist Mitglied der Verbindung „Verein Deutscher Studenten (VDSt) zu Göttingen“, der am 13. März 2014 gewählte Referent für Öffentlichkeit ist Mitglied der Verbindung „K.St.V. Winfridia“.

Dazu Marie Dücker, Referentin für Hochschulpolitik Außen im AStA der MHH: „Für die Mitgliedschaft in der LAK Niedersachsen ist es notwendig, die Präambel der Satzung zu tragen. Uns ist es wichtig, dass sich der Inhalt der Präambel in der konkreten politischen Arbeit der LAK widerspiegelt.“

Die Präambel der Satzung enthält eine Selbstverpflichtung der LAK Niedersachsen, sich für eine emanzipatorische Gesellschaft einzusetzen, die frei ist von Diskriminierung, Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und Homophobie.

Marie Dücker ergänzt: „Der AStA der Uni Göttingen kann nicht glaubhaft die Präambel der Satzung der LAK Niedersachsen tragen, während dort aktive Mitglieder studentischer Verbindungen als Referenten tätig sind. Solange die beiden Referenten im Amt sind, besteht eine Unvereinbarkeit mit der Mitgliedschaft in der LAK.“

Am 9. April 2014 veröffentlichte der Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) Göttingen, dem die beiden Verbindungsstudenten im AStA der Uni Göttingen angehören, eine Stellungnahme, die bei den fünf Studierendenvertretungen für Empörung sorgte.

Dazu Christoph Pülm, Vorsitzender und Referent für überregionale Hochschulpolitik im AStA der Uni Vechta: „Dem RCDS Göttingen fehlt jedes Problembewusstsein für sexistische Diskriminierung. Dass die Mitgliedschaft in studentischen Verbindungen, die Frauen mit dem Hinweis auf einen traditionellen Männerbund grundsätzlich ausschließen, als ,privates Interesse‘ bezeichnet wird, spricht Bände.“

Für die nächste Sitzung der LAK Niedersachsen im Mai 2014 hat der AStA der Uni Vechta den Antrag auf Ausschluss des AStA der Uni Göttingen bereits erneut eingebracht. Dieser Antrag wird wiederum von dem AStA der TU Braunschweig, dem AStA der MHH, dem AStA der Uni Lüneburg sowie dem AStA der Uni Hannover unterstützt.

Ergebnisse zur Wahl der Ausländer_innensprecher_innen

Die Nachwahl der Ausländer_innensprecher_innen ist abgeschlossen worden. Hier sind die ausführlichen Ergebnisse :
___________________________________________________________________
Listen                                                                        |     Stimmen     |       Gewählte     |
——————————————————————————————————————-
Liste 1 : “Internationale Mitte”                                    |          32          |           0             |
Liste 2 : “Studentische Freude”                                 |          35          |           1             |
Liste 3 : “Chancengleichheit, Integration, Vielfalt”      |          52          |           1            |
——————————————————————————————————————-
____________________________________________________________
Kandidat_innen                                                                  |       Stimmen       |
——————————————————————————————————-
Liste 1 : “Internationale Mitte”                                             |                            |
1. Safaev, Zafar                                                                  |             14           |
2. Eser, Berkant                                                                  |             18           |
——————————————————————————————————–
Liste 2 : “Studentische Freude”                                          |                             |
1. Bhouri, Mhamed                                                          |             23            |
2. Kammoun, Yousra                                                          |             12            |
——————————————————————————————————–
Liste 3 : “Chancengleichheit, Integration, Vielfalt”               |                            |
1. Polevshchykova, Ganna                                             |            28            |
2. Chkhenkeli, Tatia                                                            |            24            |
——————————————————————————————————-
Enthaltungen                                                                      |             6             |
——————————————————————————————————-
Gesamt                                                                              |           125           |

_____________________________________________________________________________

Somit sind Ganna Polevschykova und Mhamed Bhouri die gewählten Ausländer_innensprecher_innen für die Amtsperiode vom 01.04.2014 bis zum 31.03.2015.

Veröffentlicht unter News

“Danke für Nichts!” Alternatives Vorlesungsverzeichnis zum SoSe 2014

Der AStA plant ein Alternatives Vorlesungsverzeichnis zu erstellen, das allen Studierenden dabei helfen soll, sich in dem Dschungel von Veranstaltungen von Studierenden für Studierende zurecht zu finden und einen Überblick über die Partizipationsmöglichkeiten an der Universität zu geben. Warum wir das wichtig finden könnt ihr hier lesen:

Studierende kommen an die Universität, um zu lernen. Dabei steht für
die Universität das Interesse der Studierenden an bestimmten
Lehrinhalten auf keinen Fall an erster Stelle. Die Hochschule im
Kapitalismus steht permanent unter dem Zwang sich zu flexibilisieren.
Drittmittel müssen eingeworben werden, Studierende für den
Arbeitsmarkt fit gemacht werden und der nächste Exzellenzcluster
steht in den Startlöchern, um den Ruf der Universität zu verbessern,
öffentliche Mittel einzuwerben und den Standort voranzubringen.

Deswegen wissen auch alle an der Uni: Kohle ist eh nie genug da.

Also wird rationalisiert, gespart und gekürzt, was das Zeug hält. Dem
fallen dann oft Lehrinhalte und Fachbereiche zum Opfer, die nicht mehr
„zeitgemäß“ sind, nicht der aktuellen Ausrichtung des Studiengangs
oder des Institutes entsprechen oder eben nicht genug Kohle
ranschaffen.
Aus diesem Grund schließen sich vielerorts Studierende zusammen, um
ihre Lehre selber und nach ihrem Vorstellungen zu gestalten. Wenn sich
Menschen zusammenfinden, sich Zwecke setzen und diese gemeinsam
und auf Augenhöhe verwirklichen, dann begrüßen wir das eigentlich
grundsätzlich. Dabei sollte man aber auch auf dem Schirm haben, dass
dies oft aus der Not heraus passiert.

Darum: „Danke für Nichts!

Um so ein Alternatives Vorlesungsverzeichnis zu realisieren brauchen wir aber eure Hilfe. Wenn ihr Angebote für Studierende schafft, ganz egal ob als Fachrat, lose Gruppe oder wie auch immer geartete studentische Initiative, dann meldet euch bei uns mit euren Veranstaltungen, damit sie im im Vorlesungsverzeichnis auftauchen können. Wie das Angebot aussieht und welche Form es hat ist dabei erstmal zweitranging.

Wenn ihr eure Veranstaltung/en präsentieren wollt, dann schickt bitte eine Mail an soziales@asta-hannover.de mit dem Betreff “Vorlesungsverzeichnis”. Die Mail sollte in etwa folgende Angaben enthalten:

  • Veranstalter_in / Dozent_in
  • Name der Veranstaltung
  • kurzer Ankündigungstext / “Worum geht es?”
  • Ort (wenn schon möglich)
  • regelmäßiger Termin (wenn schon möglich)
  • Kontaktdaten / Weblink zur Stud.Ip-Veranstaltung, wenn es eine gibt

Wir freuen uns auf eure Veranstaltungen und hoffen dieses Projekt im Interesse aller Studierenden realisieren zu können!

 

Veröffentlicht unter News

Nachwahl der Ausländer_innnensprecher_innen

Die Nachwahl für die Stelle der Ausländer_innensprecher_innen der LUH für die Fakultät für Maschinenbau, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät und Juristische Fakultät finden am Dienstag, den 25.Februar 2014 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am Mittwoch, den 26. Februar 2014 von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr im Sitzungszimmer des AStA im Theodor-Lessing-Haus, Welfengarten 2c statt. Nur ausländische Studierende der oben genannten Fakultäten dürfen wählen. Es bestehen die gleichen Kandidaturen wie in der Anlage 1 der Wahlbekanntmachung :

Liste 1 : “Internationale Mitte”

1. Safaev, Zafar

2. Eser, Berkant

Liste 2 : “Studentische Freude”

1. Bhouri, Mhamed

2. Kammoun, Yousra

Liste 3 : “Chancengleichheit, Integration, Vielfalt”

1. Polevshchykova, Ganna

2. Chkhenkeli, Tatia

Veröffentlicht unter News

Semesterferienöffnungszeiten und Sprechstunden

Liebe Studierende,

in den Semesterferien hat der AStA verkürzte Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10 bis 16 Uhr
Freitag 10 bis 13 Uhr

In den Wochen vom 03.03. bis 09.03.2014 und 31.03. bis 06.04.2014 hat der AStA komplett geschlossen.

Die Sprechstunden finden folgendermaßen statt:

Kasse: donnerstags, 12 bis 14 Uhr
Soziales: dienstags und donnerstags, 14 bis 16 Uhr
Teilhabe: donnerstags, 14 bis 16 Uhr
Darlehen SB: donnerstags, 10 bis 12 Uhr

Euer AStA

Veröffentlicht unter News