Blog

Mitteilung zur Uniweiten Wahlplakatierung

Der AStA stellt den studentischen Gruppen die zur Uniwahl für StuRa oder Senat antreten an zentralen Orten der Universität gut sichtbar Werbeflächen jeweils in der Größe A1 zur Verfügung. Dies geschieht auf Stellwänden. Darüber hinaus wird der AStA als Ansprechpartner für das Gebäudemanagement und die studentischen Gruppen bezüglich der Stellwände zur Verfügung stehen.

Jede studentische Gruppe die zur Wahl steht muss, damit sie berücksichtigt wird, bis zum 13.12.2012 ihren Bedarf an Orten dem AStA mitteilen. Schickt dazu bitte eine Mail an info(at)asta-hannover.de

Die zentralen Plakatstellen werden vom 04.-18. Januar 2013 zur Verfügung stehen.

Für die Plakatierung sind die Gruppen selbst zuständig.

Material, dass bis zum 18.01. 12:00 nicht von den Stellwänden entfernt ist wird vernichtet.

Die Verantwortlichkeit für die Inhalte tragen die Hochschulgruppen selbst. Alle Plakate müssen mit dem V.i.S.d.P gekennzeichnet sein.

Die bisher mit dem Gebäudemanagement kommunizierten Punkte sind:

  • Foyer des Hörsaalgebäude ContiCampus (1507)
  • Foyer des Aufgangs zum Audimax (1101)
  • Bei den Lernflächen unterhalb des Lichthofs (1101)
  • Im Foyer der Hauptmensa (3110)
  • Foyer des Hochhauses in der Appelstraße (3408)
  • Foyer Herrenhäuserstraße 8 (4201)

Weitere Punkte, die seitens der studentischen Gruppen bis zum 07.12.2012 bei dem AStA angefragt werden können, werden nach erfolgreicher Prüfung der Zulässigkeit wegen Fluchtwegs Sicherheit zugelassen.

Die HausmeisterInnen bekommen seitens des Gebäudemanagements noch einmal den Hinweis in der Wahlphase nachsichtig mit plakatiertem Material zu sein.

Die bisher zulässigen Plakatierungsorte bleiben zulässig.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass auch zusätzliche Plakatierung möglich ist. Diese darf im Außenbereich auch auf Hartfaserplatten erfolgen, sofern diese keine Fluchtwege verstellen oder gegen allgemein gültige Plakatierungsregeln verstoßen (u.a. nicht an Verkehrsschildern, nur an Unieigenem Gebiet, nicht als Hindernis etc.)