Wahlausschreiben der Ausländer_innensprecher_innen

Im Wintersemester 2013/2014 sind die zwei Ausländer_innensprecher_innen der Leibniz Universität Hannover (LUH) für die Amtszeit vom 01.04.2014 bis zum 31.03.2015 zu wählen.

Die Wahlen finden am Dienstag, den 14.01.2014 und Mittwoch, den 15.01.2014 in der Zeit von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am Donnerstag, den 16.01.2014 in der Zeit von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt.

Das Wahlverfahren richtet sich nach § 6 der Satzung der AusländerInnenkommission der LUH vom 13.05.2009 und nach der Studentischen Wahlordnung (SWO) der Leibniz Universität Hannover in der derzeit geltenden Fassung.

Wahlberechtigt sind alle an der LUH eingeschriebenen Studierenden, einschließlich der Studierenden des Studienkollegs, die eine ausländische und keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen.

Bitte beachten Sie hierzu auch die Hinweise für Promotionsstudierende und sonstige Bedienstete, die gleichzeitig immatrikuliert sind auf den Wahlamtseiten im Internet: http://www.unihannover.de/de/universitaet/organisation/wahlamt/service/

Wählen und gewählt werden darf nur, wer im Wählerverzeichnis eingetragen ist. Daher werden alle o. a. Studierenden aufgefordert, Einsicht in das Wählerverzeichnis zu nehmen.

Das Wählerverzeichnis liegt vom 11.11.2013 bis zum 22.11.2013 jeweils montags bis donnerstags von 10.00 bis 18.00 Uhr und am Freitag von 10.00 bis 14.00 Uhr im AStA, (Welfengarten 2c, 30167 Hannover) zusammen mit der Satzung der AusländerInnenkommission der LUH zur Einsichtnahme aus. Gegen den Inhalt einer Eintragung (falsche Eintragung) oder gegen eine Nichteintragung in das Wählerverzeichnis kann jede/r Wahlberechtigte bis zum 22.11.2013 um 12.00 Uhr beim AStA schriftlich Einspruch einlegen.

Das Wählerverzeichnis wird von Amts wegen oder auf Grund von Anträgen, die dem AStA bis zum 07.01.2013 zugegangen sein müssen, fortgeschrieben. Wer nach Ablauf dieser Frist Mitglied der ausländischen Studierendenschaft wird, ist nicht wahlberechtigt.

Alle ausländischen Studierenden werden hiermit aufgefordert, Wahlvorschläge für die o. a. Wahlen einzureichen. Die Wahlvorschläge müssen dem AStA bis zum 22.11.2013 um 12.00 Uhr vorliegen.

Bei der Aufstellung von Wahlvorschlägen sollen gem. § 16 Abs. 5 des Niedersächsischen Hochschulgesetztes (NHG) Frauen zu einem Anteil von mindestens 50 % berücksichtigt werden.

Jeder Wahlvorschlag muss enthalten:

* Name, Vorname, (Fachrichtung), Matrikelnummer, Semesteranschrift und E-Mail-Adresse der Kandidierenden,

* die Erklärung des Kandidaten/der Kandidatin, dass er/sie bereit ist, ein Amt in der studentischen Selbstverwaltung zu übernehmen (eigenhändige Unterschrift)

* den Namen der Liste bei Listenkandidatur.

Vorschlagslisten (Blankoformulare) sind beim AStA erhältlich. Mindestens zwei KandidatenInnen müssen sich zu einer Liste (Listenvorschlag) zusammenschließen. Die Kandidierenden einer Liste müssen einen Listenvorschlag einreichen, der die Namen der KandidatenInnen in einer von ihnen selbst festgelegten Reihenfolge enthält. Dem AStA ist ein Protokoll über die demokratisch festgelegte Anordnung der Namen vorzulegen.
Mindestens zwei Listen können sich zu einer Zählgemeinschaft zusammenschließen. Der Wahlvorschlag enthält den Namen der Zählgemeinschaft zusätzlich zu dem der Listenverbindung (§ 16 SWO analog).

Jede/r Wahlberechtigte oder eine von ihr/ihm schriftlich bevollmächtigte Person kann beim AStA unter Vorlage eines amtlichen Ausweises der/des Wahlberechtigten bis zum 07.01.2013 Briefwahl beantragen. Die Briefwahlunterlagen für die Stimmabgabe müssen dem AStA bis zum (16.01.2013 um 12.00 Uhr) zugegangen sein.