Spendenaufruf: Überführung des am 8. Juni 2014 tödlich verunglückten Studenten nach Nepal

Sehr geehrte Damen und Herren,

Heute schreiben wir Sie leider wegen einer sehr traurigen Nachricht an. Wie Sie vielleicht aus der Presse schon erfahren haben, ist am Sonntag ein nepalesischer Student, der an der Leibniz Universität Hannover studierte, unglücklich bei einem Badeunfall ertrunken.

Sehen Sie bitte auch folgende Nachrichten (Links) dazu:

http://www.bild.de/regional/hannover/unfaelle-mit-todesfolge/student-stirbt-in-badesee-in-hannover-36315324.bild.html

http://www.sat1regional.de/justiz-und-polizei-video/article/26-jaehriger-ertrinkt-im-altwarmbuechener-see-bei-hannover-147210.html

http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Region/Isernhagen/Nachrichten/26-Jaehriger-ertrinkt-in-Altwarmbuechener-See

Er hatte vor ca. fünf Jahren, wegen seines Studiums, die Heimat in Nepal verlassen. Seitdem hatte er seine Familie nicht mehr gesehen. Der dringende (einzige) Wunsch der Eltern ist es, sich von ihrem Sohn zum letzten mal verabschieden zu können und wenigstens die Beisetzung ihres Sohnes, nach hinduistischer Tradition zu tätigen. Hierfür ist jegliche Hilfe willkommen und auch dringend notwendig. Wie Sie sich auch vorstellen können, fühlt sich die Familie in dieser Situation hilflos und ist sehr verzweifelt. Viele von uns können sich sehr schwer vorstellen, dass es für eine Mutter oder einem Vater nichts Schmerzvolles geben kann als der Tod eigenes Kindes.

Da auch wir nur Studenten sind, können wir nur versuchen bei anderen Personen um Hilfe zu werben. In diesem Geiste wollten wir euch bitten, der Familie finanziell zu helfen. Ich stehe gerne zu weiteren Gesprächen oder zur Bereitstellung von mehr Informationen zur Verfügung bzw. leite diese an die Angehörigen weiter.

Sie können sich gerne an diese Email-Adresse wenden: nepali.hannover@gmail.com oder dahaldiwakar9@gmail.com

Es gibt einen Spruch bei uns, der im übertragen Sinne besagt: „Menschen brauchen Menschen vor allem bei Geburt und Tod“

In diesem Sinne, noch einmal: BITTE HELFEN Sie unseren Freund die letzte Beisetzung zu realisieren.

Hierfür können Sie sie Ihre Spende an folgende Bankkonto mit dem Verwendungszweck „Verunglückter Nepalese“ schicken:

Indischer Verein Hannover
Acc Nr: 0910184240
BLZ: 25050180
Sparkasse Hannover
IBAN: DE72 2505 0180 0910 1842 40
BIC: SPKHDE2HXXX
Verwendungszweck „Verunglückter Nepalese“

Wir sind für jede Hilfe sehr Dankbar.

Viele Grüße,

Nepalese Hannover