„Lernfabriken … meutern!“ | Bildungsdemonstration am 20. Mai 2015 in Hannover

Es rumort an der Basis – Bildungsproteste sind wieder auf der Tagesordnung. In Hannover findet daher am 20. Mai 2015 eine zentrale Auftakt-Demonstration statt. Weitere Aktionen sind darüber hinaus bundesweit geplant. Unter dem Motto „Lernfabriken … meutern!“ startet in diesen Tagen eine dezentrale Kampagne, die sich gegen die allgemeinen Zustände im Bildungswesen richtet. Im Gegensatz zu früheren Bildungsprotesten, liegt der Fokus diesmal auf einer grundsätzlichen Kritik an Funktion und Ausrichtung des Bildungssystems.

Eine Sprecherin der Kampagne erklärt: Im Sommer 2015 werden wir in allen Lernfabriken meutern. Wir nehmen die sozialen Ausschlüsse, die undemokratischen Verhältnisse und prekären Arbeitsbedingungen im Bildungswesen nicht weiter hin. Für freie Bildung! Für eine andere Gesellschaft!“

Zentrale Oberthemen der Kampagne sind:

  • Soziale Bedingungen und Diskriminierung

  • Bildungszugänge und -hürden

  • Arbeitsbedingungen für Beschäftigte im Bildungswesen

  • die Demokratisierung der (Hoch-)Schulen

  • Kritik am Konzept der unternehmerischen Hochschule

  • Rüstungsforschung bzw. Transparenz- und Zivilklausel

Darüber hinaus werden aktuelle lokale und regionale Entwicklungen in der Bildungspolitik Gegenstand der Proteste sein. So zum Beispiel in Hannover die anstehende Novelle des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG).

Sammelpunkt für die Demonstration am Mittwoch ist der Opernplatz in Hannovers Innenstadt um 11 Uhr. Der Zug wird sich über den Ernst-August-Platz und den Steintorplatz durch die Innenstadt bewegen und schließlich gegen 14 Uhr in der Nähe des Landtags auf dem Hannah-Arendt-Platz mit einer Abschlusskundgebung enden.

Für den 17. Juni 2015 ist ein erster weiterer dezentraler Aktionstag geplant, an welchem in vielen Städten Protestaktionen stattfinden werden. Die Verfasste Studierendenschaft der Leibniz Universität unterstützt laut Beschluss des Studentischen Rates vom 22. April 2015 die Kampagne „Lernfabriken … meutern!“ und wird sich an der Organisation und Durchführung beteiligen. Der AStA ruft daher alle Studierenden und Betroffenen dazu auf, an den Protesten teilzunehmen.

Weiterführende Informationen und Links:

„Lernfabriken … meutern!“ – http://lernfabriken-meutern.de/

„Kampagne zur NHG-Novelle“ – http://www.nhg-novelle.de/

Für Rückfragen und weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte unter presse@asta-hannover.de an Bodo Steffen (Referent für Kommunikation und Öffentlichkeit) oder unter fachschaften@asta-hannover.de an Vincent Dillinger (Referent für Fachschaften und hochschulpolitische Vernetzung).