Alternatives Vorlesungsverzeichnis – Wintersemester 2017/2018

Auch in diesem Wintersemester ergänzt der AStA die Leere des Vorlesungsverzeichnisses der Universität mit dem Alternativen Vorlesungsverzeichnis.
Das Alternative Vorlesungsverzeichnis setzt sich aus studentisch organsierten Seminaren und Vorlesungen zusammen. Behandelt werden Themen, die zumeist keinen Platz im ‚offiziellen‘ Lehrplan der Humankapital-ausbildenden Universität haben oder vor kurzem aus diesem gestrichen wurden.
So ist das AVV auch als Zeichen gegen diese Abwesenheit und Leere an den Universitäten zu verstehen. Hier geht es nicht, wie im sonstigen studentischen Alltag, um das Sammeln von Punkten, Scheinen oder Zertifikaten, die einzig zur Verwertung des eigenen Selbst dienen, sondern es geht um eine kritische Betrachtung der verschiedenen Themen, um Lernen und Verstehen. Ziel ist eine themenumfassende kritische Betrachtung von Wissenschaft und Gesellschaft.
Es werden sowohl Seminare, als auch Vorlesungen und Lektürekurse (Lesekreise) statt, in der gemeinsam die Inhalte besprochen und diskutiert werden.


Im Wintersemester 2017/ 2018 wird das AVV folgende Seminare enthalten:

·       Lektürekurs zu Karl Marx‘ „Das Kapital – Kritik der politischen Ökonomie Band I“

·       Autonome Vorlesung von Hendrik Wallat: "(Oktober-)Revolution oder Bolschewismus. Zur Kritik autoritärer Befreiungsversuche"

·       Lektürekurs zu „Feindbild Frau“ von Prof. Dr. Rolf Pohl (zwei Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene)

·       Seminar zu Abdullah Öcalans Werk „Zivilisation und Wahrheit“

·       Lektürekurs zu Julia Kristeva „Fremde sind wir uns selbst“

·       Lektürekurs zu „Dialektik der Aufklärung“ (Adorno und Horkheimer)

·       Seminar zur Einführung in die freudsche Psychoanalyse

·       Lektürekurs zu Regina Becker-Schmidt und ihrem Werk „Pendelbewegungen“

·       Lektürekurs zu Hendrik Wallat „Fundamente der Subversion“

·       Seminar zur Ideologie und Historie der „Neuen Rechten“

Die Lektüre der genannten Lektürekurse wird bereitgestellt.

Weitere Informationen folgen bald; dann erscheint auch das Vorlesungsverzeichnis in gedruckter und digitaler Form.