Blog

Kritik an der KISS ME Karrieremesse | Rüstungsforschung & Zivilklausel

Heute haben wir Flyer vor dem Hauptgebäude der Uni verteilt, um darauf aufmerksam zu machen, dass wir ein Problem damit haben, wenn hier Werbung für Krieg gemacht wird. Die Veranstalter_innen und ihre Securities haben Leute, die drinnen Flyer verteilt haben, herausgeworfen. Nachdem einer der Veranstalter einer Aktivistin erklärte, die Messe sei für Studenten, hat sie gefragt, ob sie auch für Studentinnen ausgerichtet wäre. Dazu sagte er, Frauen müssten nicht arbeiten, sondern in der Küche stehen. Was für ihn witzig zu sein scheint, ist jedoch gesellschaftliche Realität: Z.B. sind die technischen und naturwissenschaftlichen Fächer, die bei der „KISS ME“ besonders angesprochen werden, noch mehr männerdominiert als andere Fächer.