Studentischer Rat

Der Studentische Rat ist eine Art Parlament. In Hannover haben wir allerdings ein Räte-System, das
bedeutet, dass die Hälfte des StuRas direkt gewählt wird und die andere Hälfte über die Fachschaftsräte delegiert wird. Der StuRa hat insgesamt 59 Sitze, wovon 29 direkt gewählt werden.
Die Wahlen für den Studentischen Rat finden bei den Uni-Wahlen im Januar statt. Hierbei werden die direkt gewählten studentischen Vertreter_innen gewählt. Diese kandidieren über sogenannte Listen. Die Listen können politische Gruppierungen oder Zusammenschlüsse von Fachschaften oder ähnlichem sein. Wie bei anderen Wahlen auch, haben die einzelnen Listen Forderungen, die sie zuvor in einem kleinen Wahlkampf (Flyer, Veranstaltungen, etc.) darstellen und vertreten.
Die andere Hälfte der StuRa-Mitglieder wird von den Fachschaftsräten der Fakultäten, also euren Vertreter_innen auf der Fakultätsebene, delegiert. Auch diese könnt ihr bei den Uniwahlen wählen. Die Größe der Fakultät entscheidet über die Zahl der Delegierten, die entsendet werden können.
Der StuRa entscheidet in allen Angelegenheiten der Studierendenschaft. Er beschließt den Haushalt und wählt die AStA-Referate und Referent_innen, sowie die Personen für die SB-Stellen. Der StuRa ist dem AStA gegenüber weisungsbefugt. Außerdem kann er Resolutionen an andere Organe schicken, Satzungsänderungen vornehmen oder grundsätzlich zu hochschulpolitischen Themen Stellung beziehen. Der StuRa tagt mindestens drei Mal im Semester mittwochabends. Die Termine werden rechtzeitig auf der AStA-Seite veröffentlicht.

Studentischer Rat