Landesweites Semesterticket

1. Was ist das landesweite Semesterticket?

  • Das landesweite Semesterticket ist seit drei Jahren in Vorbereitung, gemeinsam zwischen allen ASten und Eisenbahnunternehmen in Niedersachsen/Bremen.
  • Anstelle der an jeder Hochschule einzeln verhandelten Gültigkeiten und Preise würde es zukünftig einen einheitlichen Gültigkeitsbereich mit einheitlichem Preis geben.

    • Der Gültigkeitsbereich des Tickets umfasst alle Züge des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV)*, die in Niedersachsen, Bremen und auf einigen Zusatzstrecken in benachbarte Städte verkehren.
    • Da wir an der Uni Hannover einen Teil des SPNV-Angebotes bereits über unser GVH-Ticket bezahlen, würde für uns das landesweite Ticket nur einen ermäßigten Preis kosten.

 

* Züge des SPNV sind alle Regionalzüge (RE, RB, S-Bahn, Private), keine Fernzüge, U-Bahnen, Straßenbahnen oder Busse.

 

2. Vorteile des landesweiten Semestertickets:

  • Erweiterung des für dich nutzbaren Streckennetzes um folgende Strecken:

    • Göttingen – Leinfelde; Eichenberg – Leinfelde; Herford – Bielefeld; Helmstedt – Magdeburg; Walkenried – Nordhausen; Lübeck – Echem; Osnabrück – Münster; Dissen/ Bad Rothenfelde – Bielefeld; Paderborn – Ottbergen – Holzminden; Herford – Paderborn; Goslar – Vieneburg; Göttingen – Eichenberg; Bad Pyrmont – Paderborn; Natrup-Hagen – Münster (Westf)

 

  • Konstantes Angebot der einzelnen Strecken – kein plötzlicher Entfall von Angeboten.
  • Transparente, nachvollziehbare Kalkulation von Preisanpassungen: Je nach Nutzungs-intensität durch die Studierenden in NI/HB können die Preise steigen oder fallen. Zusätzlich gibt es moderate Preisanpassungen, die über einen Index aller Schienen- und Verbundtarife in Niedersachsen/ Bremen berechnet werden.
  • Keine Preisänderungen mehr, weil auf einer Strecke der Anbieter wechselt.
  • Entlastung eures AStAs von aufwändiger Verwaltungsarbeit: Bislang musste mit jedem EVU jedes Jahr neu verhandelt werden. Mit dem landesweiten Semesterticket kann sich euer AStA mehr auf die Verhandlungen für das lokale Semesterticket und auf andere wichtige Dinge konzentrieren.
  • Längere Laufzeit: Anders als heute wird für das landesweite Semesterticket ein mehrjähriger Vertrag geschlossen.

 

3. Abstimmungsgrundlage

  • Das landesweite Semesterticket ist als solidarisches Ticket konzipiert. Alle Studierenden in Niedersachsen und Bremen werden in das selbe Finanzierungsmodell einbezogen. Daher kommt das landesweite Ticket nur zustande, wenn mindestens 80% aller Hochschulen in Niedersachsen/Bremen für eine Einführung stimmen (gewichtet nach Studierendenzahlen).
  • Falls das landesweite Ticket zustande kommt, an der Uni Hannover jedoch keine Zustimmung erreicht wird, werden wir kein Ticket für den Schienenverkehr außerhalb des GVH-Gebietes mehr anbieten können. Individuelle Streckennetze wie bisher können dann nicht fortgeführt werden.
  • Bei der folgenden Abstimmung geht es um eine Empfehlung an den Studentischen Rat

    • zur Einführung des landesweiten Semestertickets für den Schienenverkehr
    • und um den Fortbestand unseres GVH-Semestertickets.
  • Der Studentische Rat hat die Haushaltshoheit und am 13.12.2017 aus organisatorischen Gründen dem Vertrag für das Landesweite Semesterticket bereits zugestimmt. Sollte die Urabstimmung eine andere Empfehlung aussprechen, berät sich der Studentische Rat in seiner Januar-Sitzung erneut.

 

4. Preise:

  • Folgende Preise sind für das landesweite Semesterticket fest vereinbart:

    • Wintersemester 2018/19 und Sommersemester 2019: je 81,92 €.

      • Damit würdet ihr ca. 23 € im Vergleich zum heutigen Semesterticketpreis sparen!
      • Wintersemester 2019/20 und Sommersemester 2020: je 83,27 €
  • Folgenden Preis hat der GVH festgesetzt:

    • Wintersemester 2018/19 und Sommersemester 2019: je 138 €

 

5. Wann und Wo kann ich abstimmen?

Studentische Wahlen 16./17.01.2018, 9-16 Uhr und 18.01.2018, 9-13 Uhr

Weitere Informationen findest du unter www.dein-semesterticket.de