Referat „Kasse“

Es folgt die Dokumentation der Bewerbung von Felix, dem Kassenreferenten, mit welcher er durch den StuRa gewählt wurde. Am Ende der Seite finden sich seine Kontaktdaten.

Mein Name ist Felix. Ich bin 21 Jahre alt und studiere Politikwissenschaft im 4. Bachelor-Semester. Hiermit bewerbe ich mich für die kommende Legislatur 2015/2016 auf das Amt des Kassenreferenten im Allgemeinen Studierendenausschuss. In der Legislatur 2014/2015 habe ich durch mein Wirken als „Sachbearbeiter Distribution“ und der Beteiligung im „Arbeitskreis zum Umgang mit menschenfeindlichen Ideologien“ bereits Erfahrung in der Hochschulpolitik sammeln können, die ich nun weiter ausbauen möchte.

Die Kasse ist die „Zahlstelle“ der Verfassten Studierendenschaft. Hier wird der komplette Zahlungsverkehr der Studierendenschaft der Leibniz Universität Hannover abgewickelt. Zu den Aufgaben zählen die Auszahlung bzw. die Überweisung von Geldern. Beispielsweise wären das: AStA-Darlehen, bewilligte Finanzanträge, Fachschaftsgelder, Rückerstattungsbeiträge des Semestertickets sowie jegliche Rechnungen des AStA.

Obwohl die allgemeinen Studiengebühren zum Semester 2014/2015 abgeschafft wurden, ist ein Studium immer noch mit hohen Kosten verbunden. Noch immer gibt es einen Verwaltungskostenbeitrag, auch wird der Semesterbeitrag durch höhere Semesterticketkosten und Beiträge des Studentenwerkes steigen. Darüber hinaus gibt es noch Gebühren für Langzeitstudierende und für ein Zweit- oder Drittstudium.

Daher ist es wahrscheinlich, dass zahlreiche Studierende die Darlehen der Studierendenschaft in Anspruch nehmen werden. Vielen Studierenden wird dieses Darlehen helfen, den halbjährigen Beitrag zu zahlen. Ein weiterer Aufgabenbereich wird die monatliche Zahlung von Aufwandsentschädigungen für die Referent_innen, Senator_innen, SB-Stellen sowie Schriftführer_in des Studentischen Rates sein. Desweiteren muss sich um Geldanlagen, Sparbücher Termingelder und deren Abläufe gekümmert werden.

Neben den vorgegebenen Strukturen des Kassenreferates, möchte ich einige Projekte fortsetzen oder umstrukturieren, die ich während der letzten Legislatur begonnen oder an denen ich mitgewirkt habe: Die Distribution soll umstrukturiert werden und nicht mehr als eigene Sachbearbeiter_innenstelle, sondern als Aufgabe des Kollektivs fungieren. Weiter möchte ich mich dafür einsetzen, dass Hochschulpolitik insgesamt transparenter wird.

Wie mein Vorgänger Marius, möchte ich mindestens zwei Sprechstunden pro Woche anbieten. Um Studierenden eine möglichst schnelle Auszahlungen der Gelder zu gewährleisten. Hierdurch möchte ich schnell erreichbar sein und lange Wartezeiten, welche für einige Studierende mit großen Problemen verbunden sein können, vermeiden. Gerne würde ich damit ein persönliches Verhältnis zu den Menschen aufbauen und so bürokratische Abläufe menschlicher handhaben.

Im letzten Jahr konnte ich bereits einige Einblicke in das Wirken der Referent_innen sammeln und bin mir daher bewusst, dass das Amt ein hohes Maß an Verantwortung voraus setzt. Meine Bewerbung gilt nur zusammen mit Patrick, Gesa, Bodo, Manda, Vincent, Christian und Berfîn. Mit Ihnen habe ich in den letzten vier Monaten viele Stunden zusammen verbracht und bin mir sicher, dass wir zusammen als Kollektiv unsere angestrebten Projekte erfolgreich meistern können.

Kontakt:
Telefon: 0511 762 5061
oder per Mail unter:
kasse@asta-hannover.de